Porträt

Schauspielerin mit großem Herz

 
Janine Kunze ist eine gefragte Darstellerin in TV und Film und arbeitet zudem als Moderatorin. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie bereits im Alter von zehn Jahren in verschiedenen Kindermusicals. Es folgten Gesangs- und Tanzunterricht sowie eine Ausbildung an der Arturo Schauspielschule in Köln.

Den ersten großen Erfolg feierte sie 1999 mit dem Start der Fernsehserie „Hausmeister Krause – Ordnung muss sein“. Darin spielte sie fast zehn Jahre lang die schrille Tochter des Titelhelden. Eine Paraderolle, für die sie 2002 mit dem Deutschen Comedy-Preis geehrt wurde. Zurzeit dreht die 41-Jährige gerade die vierte Staffel der ZDF-Krimiserie „Heldt“. Der Wechsel ins ernste Fach ist ihr eindrucksvoll gelungen, denn neben dem ermittelnden Kommissar brilliert sie als toughe Staatsanwältin Ellen Bannenberg.

Neben ihrer beruflichen Karriere hat sich die Rheinländerin immer wieder für soziale Zwecke eingesetzt, etwa für SOS-Kinderdörfer oder ein Waisenhaus für an AIDS erkrankte Kinder in Johannesburg. Als gelernte Krankenschwester ist sie mit den sozialen Auswirkungen, die Krankheiten haben können, vertraut. Seit Anfang des Jahres engagiert sie sich für Frauen mit starken Menstruationsstörungen, die aufgrund ihrer Beschwerden häufig kein normales Leben mehr führen können. Das öffentliche Bewusstsein für diese Problematik will sie als Botschafterin der Aufklärungskampagne „Ganz normale Tage“ mit zahlreichen Aktionen stärken.

Janine Kunze (geboren am 20. März 1974 in Köln) ist mit dem Rechtsanwalt Dirk Budach verheiratet. Das Paar lebt in Köln und hat drei Kinder.

 

Pressefotos:

Janine_Kunze_04_5647x7364px_22.1MB Janine_Kunze_03_5760x3840px_13.4MB Janine_Kunze_02_5760x3840px_13.4MB Janine_Kunze_01_5642x3761px_11.7MB

 

KONTAKT